historie_buehne
historie_buehne
historie_buehne

Historisches der Öffentlichen Versicherung Braunschweig

Die Öffentliche Versicherung Braunschweig kann auf eine lange Tradition blicken, die bis ins Jahr 1754 zurückreicht.
Um einen Überblick zu den bewegenden Ereignissen in der jüngeren Geschichte des Unternehmens und der regionalen Zeitgeschichte zu erhalten, wählen Sie bitte einen entsprechendes Jahrzehnt.

Zukunftsberater finden

  • Wir sind telefonisch erreichbar

    Zentrale Hotline 05 31 / 2 02 0
    24 Std. Notruf 08 00 / 2 02 00 00
       
    Schaden: Haftpflicht/ Unfall 05 31 / 2 02 234
    Schaden: Sach (Hausrat...) 05 31 / 2 02 235
    Schaden: Kraftfahrt 05 31 / 2 02 233

     

  • Anschrift

    Theodor-Heuss-Str. 10

    38122 Braunschweig

    AnfahrtsplanSchaden-Schnell-Service

Zukunftsberater finden

  • Wir sind telefonisch erreichbar

    Zentrale Hotline 05 31 / 2 02 0
    24 Std. Notruf 08 00 / 2 02 00 00
       
    Schaden: Haftpflicht/ Unfall 05 31 / 2 02 234
    Schaden: Sach (Hausrat...) 05 31 / 2 02 235
    Schaden: Kraftfahrt 05 31 / 2 02 233

     

  • Anschrift

    Theodor-Heuss-Str. 10

    38122 Braunschweig

    AnfahrtsplanSchaden-Schnell-Service
2010er
  • Ereignisse der Jahre 2010 – 2020

    • 2010: BS Advisors GmbH wird als Tochterunternehmen der Öffentlichen gegründet.

    • 16.-18.04.2010: In der VW-Halle besuchen rund 5000 Menschen die erstmals stattfindende Messe „Mein Haus“ zum Thema Bauen und Energie.

    • 25.09.2010: Das Team des Braunschweiger Tanz-Sport-Clubs (BTSC) gewinnt in Ludwigsburg die Europameisterschaft im Standard-Formationstanzen.

    • 08.10.2010: Das Forschungsauto „Leonie“ besteht auf dem Braunschweiger Stadtring unfallfrei die weltweit erste Testfahrt eines fahrerlosen Autos im Stadtverkehr.

    • 01.04.2011: Zum ersten Mal wird vom Verein Design-Transfer der Braunschweiger Design-Preis „Lionel“ in der Rotunde der Öffentlichen verliehen. Die Preisträger in den fünf Kategorien lauten: Sandra Boss, Anna Braun, Marc Fehse, Elias Noeffke und Alexandra Weber.

    • 09.04.2011: Im nachgebauten Residenzschloss am Schlossplatz eröffnen Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann und die Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Professorin Johanna Wanka, vor mehreren hundert Zuschauern das Schlossmuseum.

    • 10.04.2011: Bereits sechs Spieltage vor Saisonende gelingt der Fußballmannschaft von Eintracht Braunschweig mit einem Sieg von 1:0 in Unterhaching der Aufstieg in die zweite Fußball-Bundesliga.

    • 26.09.2011: Die Standard-Formationstänzer des BTSC gewinnen vor heimischen Publikum in der Volkswagen Halle zum achten Mal den Weltmeistertitel der Standard-Formationen.

    • 29.08.2012: Das Autobahndreieck Braunschweig-Südwest wird offiziell für den Verkehr freigegeben.

    • 10.11.2012: Die Standardformation des BTSC gewinnt die Deutsche Meisterschaft im Formationstanz.

    • 26.04.2013: Mit einem 0:1 Sieg in Ingolstadt besiegeln die Fußballer von Eintracht Braunschweig den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

    • 04.07.2013: Mit einem Festakt und der Herausgabe einer Festschrift feiert die Hochschule für Bildende Künste (HBK) ihr 50-jähriges Jubiläum.

    • 04.10.2013: Die Vorstandsmitglieder der Braunschweiger Bürgerstiftung Karin Heidemann-Thien und Ulrich E. Deissner werden im Schloss Bellevue in Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

    • 12.10.2013: Das Braunschweiger Football-Team der New Yorker Lions gewinnt im Endspiel im Berliner Olympiastadion vor 12.000 Zuschauern mit 35:34 gegen die Dresden Monarchs und sichert sich den achten Meistertitel der Vereinsgeschichte.

    • 2014: Das von der Stiftung Nord/LB-Öffentliche mit jeweils 4.000 Euro dotierte Stipendium „Idee“ wird erstmals vergeben. Preisträger sind
      die Braunschweiger Künstler Thomas Bartels und Michael Nitsche.

    • 11.05.2014: Nach nur einer Saison in der Fußball-Bundesliga steigt Eintracht Braunschweig als Tabellenletzter mit 25 Punkten wieder in die 2. Liga ab.

    • 15.05.2014: Die Jugendverkehrsschule feiert ihr fünfzigjähriges Bestehen.

    • 15.06.2014: SPD-Kandidat Ulrich Markurth gewinnt die Stichwahl zum Oberbürgermeister mit 66,5 Prozent.

    • 24.07.2014: Bei einem Großbrand in der Tiefgarage am Magniviertel sind mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort. Die Sprinkleranlage war für Wartungsarbeiten abgestellt worden. Die Summe aller Schäden betrug mehr als fünf Millionen Euro. Neben den Schäden am Gebäude wurden über 200 Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Rund 100 Fahrzeughalter hatten ihre Wagen bei der Öffentlichen versichert.

    • 11.10.2014: Die Footballer Lions Braunschweig gewinnen den 36. German Bowl in Berlin mit 47:9 gegen die Schwäbisch Hall Unicorns.

    • 01.11.2014: Der BTSC wir in der VW-Halle zum zehnten Mal Weltmeister im Standard-Formationstanz

    • 01.12.2014: Die Stiftung NORD/LB-Öffentliche wird in Die Braunschweigische Stiftung umbenannt, um den Regionalbezug noch stärker zu betonen. Zusätzlich wurden die Stiftungszwecke Erziehung und Bildung ergänzt - Chancengleichheit und universeller Zugang zu Bildung sind seit jeher besonders wichtige Anliegen für die Öffentliche.
    • 31.12.2014: Vorstandsmitglied der Öffentlichen Dr. Bernd Höddinghaus geht in den Ruhestand.
    • 01.01.2015: Dr. Stefan Hanekopf tritt in den Vorstand der Öffentlichen ein.
    • 01.01.2015: Das Land Niedersachsen überträgt die Hälfte seiner Trägeranteile an der Öffentlichen auf die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (SBK). Damit halten die NORD/LB 75 Prozent, der niedersächsische Sparkassenverband 12,5 Prozent und das Land Niedersachsen sowie die SBK je 6,25 Prozent der Anteile.

    • 18.12.2015: Das Umweltmanagement der Öffentlichen Versicherung Braunschweig wird erfolgreich nach EMAS zertifiziert - dem als höchster Nachhaltigkeitsstandard bekannten EU-Öko-Audit. Zum Zeitpunkt der Zertifizierung gehört die Öffentliche zu einem von drei Braunschweiger Unternehmen und einem von deutschlandweit vier Versicherungsunternehmen, die erfolgreich nach EMAS zertifiziert werden konnten

    • 01.01.2016: Die Öffentliche Versicherung Braunschweig hat ihr Geschäftsgebiet, das ehemalige Braunschweiger Land, in die fünf Bezirksdirektionen Braunschweig-Nord, Braunschweig-Süd, Bad Harzburg-Holzminden, Helmstedt-Wolfsburg und Wolfenbüttel-Salzgitter aufgeteilt. Diese fünf neu zugeschnittenen Bezirke sind nunmehr, gemessen an der Anzahl der betreuten Kunden, nahezu gleich groß. Die Standorte Stöckheim, Mascherode, Rautheim, Leiferde und Rüningen, die ehemals von Wolfenbüttel aus betreut wurden, sind ab sofort der Bezirksdirektion Braunschweig-Süd zugeordnet.

    • 01.06.2017: Zum ersten Mal zeichnete die Öffentliche mit der Aktion "Wir für hier" Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihr ehrenamtliches Engagement aus: Insgesamt zwölf Teilnehmer stellten ihre Projekte aus so unterschiedlichen Gebieten wie Bildung, der Unterstützung von Flüchtlingen, Kultur, Musik, Sport, Tierschutz und Lebensrettung vor. Eine Jury mit Beteiligung des Vorstandes hat aus diesen zwölf Vorschlägen drei Preisträger ausgewählt und ausgezeichnet.

    • 01.01.2018: Knud Maywald wird neuer Vorstandsvorsitzender der Öffentlichen, während der bisherige Vorsitzende Michael Doering aus gesundheitlichen Gründen freiwillig ausscheidet. Neu in den Vorstand kommt Dirk Gronert, Dr. Stefan Hanekopf bleibt unverändert Vorstandsmitglied.
2000er
  • Ereignisse der Jahre 2000 bis 2010

    • 24.06.2000: Früheres Vorstandsmitglied der Öffentlichen Kurt von Glinski verstorben.

    • 01.09.2000: Dr. Henner Schürk, Vorstandsmitglied der Öffentlichen geht in den Ruhestand.

    • 20.09.2000: Die Volkswagen Halle wird mit einer Show aus Sport und Musik eröffnet.

    • 01.01.2001: Dr. Bernd Höddinghaus tritt in den Vorstand der Öffentlichen ein.

    • 13.07.2001: Eröffnung der Troja-Ausstellung im Braunschweiger Dom durch Niedersachsens Innenminister Heiner Bartling. In der bis zum 14. Oktober laufenden Ausstellung werden ca. 1000 Exponate aus aller Welt im Braunschweigischen Landesmuseum sowie in der Burg Dankwarderode gezeigt.

    • 13.09.2001: Aufgrund der Terroranschläge in den USA am 11.09. findet im Dom St. Blasii ein spontaner Trauergottesdienst. Vor dem Rathaus und in zahlreichen Firmen werden Gedenkminuten eingelegt.

    • 23.09.2001: Die Stichwahl zum ersten hauptamtlichen Oberbürgermeister gewinnt der CDU Kandidat Dr. Gert Hoffmann mit 57,4% der Stimmen. Der Gegenkandidat Gernot Tartsch (SPD) erreicht 42,6%. Der hauptamtliche Oberbürgermeister ist nicht nur Repräsentant der Stadt, sondern übernimmt gleichzeitig auch das Amt des ehemaligen Oberstadtdirektors.

    • 14.10.2001: Nach drei Monaten endet die „Troja Ausstellung“ im Braunschweigischen Landesmuseum und der Burg Dankwarderode mit dem Rekordergebnis von 310.883 Besuchern.

    • 01.01.2002: Die frühere Braunschweigische Landesbrandversicherungsanstalt wird von der Öffentlichen Sachversicherung Braunschweig übernommen.Die Umstellung auf die neue Währung Euro verursacht großen Andrang und lange Warteschlangen in den Banken.

    • 26.01.2002: Vor 1.800 Zuschauern präsentiert Thomas Gottschalk in der Volkswagen Halle die 133. Ausgabe der ZDF-Show „Wetten dass…?“ mit prominenten Gästen wie Boris Becker und Claudia Schiffer. Die Braunschweigerin Nina Ruge moderiert vor Tausenden von Zuschauern die Stadtwette auf dem Burgplatz, die gewonnen wird.

    • 08.02.2002: Dr. Vitali Klitschko gewinnt in der ausverkauften Volkswagen Halle vor 8.400 Zuschauern seinen 32. Profi-Boxkampf gegen den US-Amerikaner Vaughn Bean in der 11. Runde durch Technischen K.O..

    • 18. und 22.05.2002: Der Regionalliga-Fußballmannschaft von Eintracht Braunschweig gelingt nach neun Jahren am letzten Spieltag der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Die Mannschaft wird vier Tage später vom Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig im Rathaus empfangen und von ca. 10.000 Fans gefeiert.

    • 18. bis 19.07.2002: Der schwerste Dauerregen seit 1881 führt nach 36 Stunden zu erheblichen Überschwemmungen. In Braunschweig fallen innerhalb von 26 Stunden 109 Liter Wasser pro Quadratmeter. Etliche Straßen müssen gesperrt, Häuser ausgepumpt werden. In der Region Braunschweig beläuft sich der Sachschaden auf ca. 30 Millionen Euro.

    • 25.11.2002: Die neue Polizeidirektion in der Friedrich-Voigtländerstraße wird durch den niedersächsischen Innenminister ihrer Bestimmung übergeben. Die Baukosten lagen bei rund 11,5 Millionen Euro.

    • 06.12.2002: Grundsteinlegung des Bürogebäudes der Öffentlichen in der Friedrich-Wilhelm-Straße auf dem Gelände der ehemaligen Lulu-Bar.

    • 2003: Die Braunschweig-IT GmbH wird als Tochterunternehmen der Öffentlichen gegründet.

    • 03.01.2003: Zur Bewältigung des Hochwassers in Stöckheim, Querum, Riddagshausen und an der Kälberwiese wird ein Hochwasserkrisenstab bei der Berufsfeuerwehr eingerichtet. Mehrere Straßen sind gesperrt, einige Buslinien konnten nicht verkehren.

    • 26.04.2003: Der 1. Braunschweiger Autofrühling, gepaart mit Ladenöffnungszeiten bis 18 Uhr, lockt viele Besucher in die Innenstadt.

    • 22.05.2003: Der frühere Braunschweiger Oberbürgermeister und Niedersächsische Innenminister Otto Bennemann stirbt im Alter von 99 Jahren. Seit 1968 war der SPD-Politiker Ehrenbürger der Stadt.

    • 27.05.2003: Früheres Vorstandsmitglied der Öffentlichen Gerd-Siegfried Dudde verstorben.

    • 22.01.2004: Anlässlich des 275. Geburtstages von Gotthold Ephraim Lessing besucht Bundespräsident Johannes Rau dessen Grab auf dem Magnifriedhof.

    • 16.03.2004: Einweihung des Bürogebäudes der Öffentlichen in der Friedrich-Wilhelm-Straße

    • 02.06.2004: Früheres Vorstandsmitglied der Öffentlichen Dr. Henner Schürk verstorben.

    • 11.06.2004: Der Oberst Lutz Prüße vom Verteidigungsbezirkskommando 23 meldet die letzte militärische Dienststelle ab. Braunschweig ist nach 333 Jahren keine Garnisonsstadt mehr.

    • 01.07.2004: Öffentliche feiert 250-jähriges Jubiläum.

    • 02. und 03.07.2004: Das Herzog-Anton-Ulrich Museum feiert 250-jähriges Jubiläum.

    • 08.08.2004: Im Herzog-Anton-Ulrich-Museum wird die Ausstellung „Peter Paul Rubens – Barocke Leidenschaften“ eröffnet.

    • 22.09.2004: Bei einem Festakt im Rittersaal der Burg Dankwarderode wird das 250-jährige Bestehen der Öffentlichen gefeiert.

    • 01.09.2004: Der Antrittsbesuch von Bundespräsident Horst Köhler in Niedersachsen endete mit einem Festempfang in der Burg Dankwarderode.

    • 09.12.2004: Anteile von 74,9 Prozent an der Versorgungs-AG werden von Veolia für 370 Millionen Euro gekauft. Die Stadt erhält für den Verkauf 28 Millionen Euro.

    • 08.10.2005: Die Braunschweig Lions gewinnen im Finale des German Bowl gegen die Hamburg Blue Devils und sichern sich nach sechs Jahren wieder den Meistertitel.

    • 23.01.2006: Dr. Klaus Schuberth geht nach 10 Jahren als Präsident der Industrie- und Handelskammer in den Ruhestand. Ein neues Präsidium wird gewählt. Der Helmstedter Dr. Wolf-Michael Schmid wird zum neuen Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) gewählt.

    • 12.07.2006: Die Braunschweiger Erstliga-Basketballer gehen mit einem neuen Namenssponsor, dem Modeunternehmen „New Yorker“ in die neue Saison. Der Club nennt sich zukünftig New Yorker Phantoms Braunschweig.

    • 01.09.2006: Nachfolger von Dr. Jürgen Allerkamp als Chef der Braunschweigischen Landessparkasse wird Christoph Schulz.

    • 27.10.2006: Früherer Vorstandsvorsitzender der Öffentlichen Tycho Hilgendorf verstorben.

    • 2007: Braunschweig ist „Stadt der Wissenschaft 2007“.

    • 18. 01.2007: Orkan „Kyrill“ fegt über Geschäftsgebiet der Öffentlichen und sorgt für Rekordschäden.

    • 2007: Öffentliche Facility Management GmbH wird als Tochterunternehmen der Öffentlichen gegründet.

    • 19.03.2007: Das Liederfest „Klasse, wir singen“ unter der Leitung des Domkantors Gerd Peter Münden endet in der Volkswagen Halle. Insgesamt 28.000 Schüler nahmen an der Veranstaltung teil.

    • 29.03.2007: Das Einkaufszentrum „Schlossarkaden“ wird eröffnet. Der Besucherandrang auf die 150 Shops ist groß.

    • 02.09.2007: Vanessa Schlemmer vom Öffentliche Triathlon Team Braunschweig gewinnt in ihrer Altersklasse die Weltmeisterschaft beim Triathlon in Hamburg.

    • 06.10.2007: Die Footballer „Braunschweig Lions“ holen zum dritten Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft im Football nach ihrem Endspielsieg gegen Stuttgart.

    • 20.10.2007: Das Braunschweiger Tanzsportpaar Marcus Weiß und Isabel Edvardsson werden Deutsche Meister in den Deutschen Kürmeisterschaften der Professionals.

    • 10.11.2007: Die Zeitung „neue Braunschweiger“ verleiht erstmalig einen Preis für Engagement in der Braunschweiger Szene. Der „newBeat-Award“ geht an das seit 20 Jahren erscheinende Stadtmagazin „Subway“, welches sein Jubiläum feiert.

    • 30.11.2007: Vorstandsmitglied der Öffentlichen Thomas Krüger wechselt in den Vorstand der VGH Versicherungen.

    • 01.12.2007: Knud Maywald tritt in den Vorstand ein.

    • 09.12.2007: Das Braunschweiger Tanzpaar Marcus Weiß und Isabel Edvardsson gewinnt bei den Europameisterschaften in der Kür der Standardtänze.

    • 01.01.2008: Aus der Nord/LB Braunschweigische Landessparkasse wird mit Beginn des Jahres 2008 die „Braunschweigische Landessparkasse, ein Unternehmen der Nord/LB“.

    • 27.09.2008: Mit einem Sieg gegen Kiel sichern sich die Braunschweig Lions zum 7. Mal den Titel als Deutscher Meister.

    • 23.11.2008: Der Brunnen auf dem Altstadtmarkt, der Marienbrunnen, wird 600 Jahre alt.

    • 2009: Durch die strategische Kooperation mit der Braunschweigischen Landessparkasse erweitert die Öffentliche ihr Portfolio um sämtliche Finanzdienstleistungsprodukte, die klassischerweise von Banken und Sparkassen vertrieben werden.

    • 25.02.2009: Der Umbau des Autobahnkreuzes Südwest beginnt.

    • 18.05.2009: Mit einem Festprogramm wird das Haus der Wissenschaft in der Pockelsstraße offiziell eröffnet.

    • 30.05.2009: Mit einem historischen Hoftag wird am Pfingstwochenende das Kaiserjahr Otto IV. in Braunschweig eröffnet.
1990er
  • Ereignisse der 90´er Jahre...

    • 01.01.1990: Rieder wird Nachfolger von Hilgendorf als Vorstandsvorsitzender.

    • 1990: Öffentliche baut eigenen Vertrieb in grenznahen Kreisen Sachsen-Anhalts auf.

    • 1990: Entscheidung zum Neubau an der Theodor-Heuss-Straße.

    • 30.11.1991: BTSC wird zum ersten Mal Weltmeister in der Standardformation.

    • 10.04.1992: Grundsteinlegung auf dem Baugrundstück Theodor-Heuss-Straße.

    • April 1992: 11-tägiger Streik der Braunschweiger Verkehrs AG und der Müllabfuhr legt die Stadt lahm.

    • 01.07.1994: Gründung der Stiftung Nord/LB Öffentliche.

    • 05.09.1994: Betrieb wird im neuen Verwaltungsgebäude an der Theodor-Heuss-Straße aufgenommen.

    • Juni 1995: 250 Jahre TU Braunschweig.

    • August/November 1995: Landesausstellung „Heinrich der Löwe und seine Zeit“, 233.200 Besucher.

    • 13.12.1995: Stadt Braunschweig und Land Niedersachsen unterzeichnen den Stadtbahnvertrag. Danach werden von Januar 1996 an in den nächsten fünf Jahren 110 Mio Mark in den Ausbau des Netzes investiert.

    • 01.04.1996: Das Braunschweiger Verwaltungsgericht wird 100 Jahre alt.

    • 31.12.1996: Gerd-Siegfried Dudde geht in den Ruhestand.

    • 01.01.1997: Michael Doering tritt in den Vorstand ein.

    • 28.03.1997: Ein Sturm der Windstärke 11 fegt über Braunschweig hinweg und richtet Millionenschäden an.

    • 29.10.1997: Die Verkehrs-AG feiert den 100. Geburtstag der elektrischen Straßenbahn.

    • August 1998: Die Öffentliche erhält die exzellente Auszeichnung A++, die Bestnote der Assekurata, Assekuranz Rating-Agentur GmbH.

    • 01.05.1999: Thomas Krüger tritt in den Vorstand ein.
1980er
  • Ereignisse der 80´er Jahre...

    • 1981: Gerhard Sigloch scheidet aus dem Vorstand aus.

    • 1984: Besuch von Bundespräsident Karl Carstens in Braunschweig.

    • 1987: Horst Dietz scheidet aus.

    • 01.06.1988: Im Wolfsburger VW Werk läuft der zehnmillionste Golf vom Band.

    • 01.10.1988: Hans-Joachim Rieder tritt in den Vorstand ein.

    • 01.10.1989: Dr. Henner Schürk wird in den Vorstand berufen.

    • 09.11.1989: Öffnung der innerdeutschen Grenze

    • 11./12.11.1989. Unglaubliche Begrüßungsszenen und Wiedersehensfreude entlang der ehemaligen Zonengrenze.
1970er
  • Ereignisse der 70´er Jahre...

    • 1970: Name „Öffentliche Versicherung Braunschweig“ (als Gruppe).

    • 1971: Erweiterung des HUK-Gebäudes (Obergstraße 2).

    • 01.10.1972: Tycho Hilgendorf tritt in den Vorstand ein.

    • 30.06.1973: Kurt Meyer tritt in den Ruhestand.

    • 23.08.1973: Der fünfte Erweiterungsbau (Küche und EDV) wird begonnen (Obergstraße 3).

    • 1974: 50.-jähriges Bestehen der Lebens- und Sachversicherung.

    • 1974: Im Zuge der Gemeinde- und Kreisreform wird der Verwaltungsbezirk Braunschweig um die Landkreise Peine und Clausthal-Zellerfeld erweitert, Letzterer dem Landkreis Goslar zugeschlagen.

    • 01.05.1977: Horst Dietz und Gerhard Sigloch treten in den Vorstand ein, von Glinski geht in den Ruhestand.

    • 01.11.1977: Hilgendorf wird Nachfolger von Pangert als Vorstandsvorsitzender.

    • 01.02.1978: Regierungsbezirk Braunschweig wird gebildet bzw. entsteht.

    • 1979: Anbau an das Gebäude an der Wolfenbütteler Straße 86 (Kundendienst und Direktion).

    • 1979: 225 Jahre Landesbrandversicherungsanstalt.
1960er
  • Ereignisse der 60´er Jahre...

    • 1960: Einweihung des neuen Hauptbahnhofs in Braunschweig.

    • 1962: Das LBVA-Gebäude in der Obergstraße 4 wird bezogen.

    • 1964: Kurt von Glinski wird zum Vorstandsmitglied ernannt.

    • 1966/67: HUK-Abteilungen, Inkasso, Buchhaltung und EDV ziehen in den Neubau Obergstraße 1.

    • 1967: Eintracht Braunschweig wird Deutscher Fußballmeister.

    • 18.08.1967: Reinhold Jausel stirbt unerwartet.

    • 01.01.1968: Hermann Pangert wird Vorstandsvorsitzender. Kurt Meyer und Gert-Siegfried Dudde werden zu stellvertretenden Vorstandsmitgliedern ernannt.

    • 1968: Die TH Braunschweig wird Technische Universität.
1950er
  • Ereignisse der 50´er Jahre...

    • 13.09.1950: Der 10.000ste Büssing-Lastwagen verlässt das Band an der Wolfenbütteler Straße.

    • 1950: Ende des Jahres wird in Salzgitter-Watenstedt die Demontage eingeleitet.

    • 1951: Der erste Bundespräsident Prof. Dr. Theodor Heuss besucht mit seiner Frau, einer gebürtigen Braunschweigerin, die Stadt.

    • 1952: Umzug der LBVA, Leben- und Mobiliarversicherung in den Neubau an der Wolfenbütteler Straße 86, ins erste eigene Verwaltungsgebäude.

    • 1954: Dr. Ernst Riesel und Reinhold Jausel treten in den Vorstand ein.

    • 1956: Hermann Pangert tritt in den Vorstand ein.

    • 1957: Überschreitung der 10-Mio.DM-Grenze bei der Versicherungssumme (Leben).

    • 07.10.1958: Einführung neuer Bezeichnungen für die Wettbewerbsunternehmen „Öffentliche Lebensversicherung Braunschweig“ und „Öffentliche Sachversicherung Braunschweig“.
1940er
  • Ereignisse der 40´er Jahre...

    • 01.08.1941: Gebietsaustausch. Zu Braunschweig kommen Stadt- und Landkreis Goslar sowie Gemeinden aus dem Landkreis Hildesheim-Marienburg. Dafür tritt Braunschweig den Kreis Holzminden ab.

    • 31.03.1942: Aus 19 Gemeinden des Kreises Wolfenbüttel, 5 Gemeinden des Landkreises Goslar, 5 sowie Teilgebieten von 16 anderen Gemeinden wird die Stadt Salzgitter gebildet und am 27.04. für kreisfrei erklärt.

    • 15.10.1944: Verheerendster Luftangriff auf Braunschweig. Etwa 3000 Menschen finden in den Luftangriffen den Tod, 90 % der Innenstadt, 50 % der Industrieanlagen und 60 % der öffentlichen Gebäude werden durch 40 Luftangriffe vernichtet oder schwer beschädigt.

    • 1944: Durch den Bombenhagel der Alliierten brennen die Verwaltungsräume der Mobiliarversicherungsanstalt nieder.

    • 11.04.1945: Amerikanische Truppen besetzen nach Artilleriebeschuss die Stadt Braunschweig, militärischen Widerstand gab es nicht.

    • 08.01.1946: Erste Ausgabe der Braunschweiger Zeitung als erste von der Militärregierung lizenzierte Zeitung in Niedersachsen.

    • 07.05.1946: Alfred Kubel wird braunschweigischer Ministerpräsident.

    • 14.11.1946: Die Besatzungsmacht für Braunschweig und die anderen Länder (im Bereich des Landes Niedersachsen) ordnet die Auflösung der Landtage und Ministerien an.

    • 21.11.1946: Letzte Sitzung des Braunschweigischen Landtags.

    • 23.11.1946: (rückwirkend zum 01.11.) Gründung des Landes Niedersachsen.

    • 1948: Währungsreform, 65 fest angestellte Mitarbeiter im Innendienst und 21 hauptberufliche Außendienstler.

    • 1949: 25-jähriges Jubiläum Leben/Mobiliarversicherung unter den beiden Leitern Staatsbankpräsident Dr. Joseph Lammers und Direktor Stephan Quast.
1930er
  • Ereignisse der 30´er Jahre...

    • 14.09.1930: Mit den Landtagswahlen beginnt die Schlussphase der Weimarer Republik im Lande Braunschweig.

    • 25.02.1931: „Schriftsteller“ Hitler wird die planmäßige Stelle eines Regierungsrats beim Braunschweigischen Landeskultur- und Vermessungsamt verliehen.

    • 11.10.1931: Treffen der politischen Rechtsverbände und ihrer Parteien in Bad Harzburg: Bildung der Bad Harzburger Front.

    • 23.03.1933: Braunschweiger Oberbürgermeister Ernst Böhme (SPD) wird von Polizei und SS aus dem Rathaus abgeführt und inhaftiert.

    • 1933: Gleichschaltung der Versicherungsverbände durch die Nationalsozialisten.

    • 1937: Gründung der Reichswerke AG für Erzbergbau und Eisenhütten „Hermann Göring“ im Salzgittergebiet.

    • 1938: Mobiliarversicherungsanstalt zieht in neue Räume am Bohlweg 5-7.

    • 1938: Gründung der „Volkswagenwerk GmbH“ und auch der Stadt Wolfsburg als neue Gemeinde (zwischen Fallersleben und Vorsfelde).
1920er
  • Ereignisse der 20´er Jahre...

    • 06.01.1922: In-Kraft-Treten der Verfassung des Freistaates Braunschweig. Es galt das allgemeine, gleiche und geheime Wahlrecht.

    • 13.05.1924: Gründung der „Braunschweigischen öffentlichen Mobiliarversicherungsanstalt“.

    • 01.06.1924: Die neue Anstalt nimmt ihren Betrieb mit Stephan Quast als Vorstandsvorsitzenden auf.

    • 06.10.1924: Gründung der „Braunschweigischen Öffentlichen Lebensversicherung“.

    • 15.10.1926: Staatsbesuch Hindenburgs in Braunschweig.

    • 1929: Einsetzen der Weltwirtschaftskrise.

    • 1929-1932: Die Zahl der Arbeitslosen vervielfacht sich allein im Braunschweiger Wirtschaftsraum von 16.666 (1929) auf 56.700 (1932).