Häufigste Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung sichern Sie das wichtigste Standbein Ihrer finanziellen Existenz ab - Ihre Arbeitskraft.
Häufig gestellte Fragen können Sie hier nachlesen oder bei Ihrem Berater vor Ort klären

Zukunftsberater finden

  • Wir sind telefonisch erreichbar

    Zentrale Hotline 05 31 / 2 02 0
    24 Std. Notruf 08 00 / 2 02 00 00
       
    Schaden: Haftpflicht/ Unfall 05 31 / 2 02 234
    Schaden: Sach (Hausrat...) 05 31 / 2 02 235
    Schaden: Kraftfahrt 05 31 / 2 02 233

     

  • Anschrift

    Theodor-Heuss-Str. 10

    38122 Braunschweig

    AnfahrtsplanSchaden-Schnell-Service

Zukunftsberater finden

  • Wir sind telefonisch erreichbar

    Zentrale Hotline 05 31 / 2 02 0
    24 Std. Notruf 08 00 / 2 02 00 00
       
    Schaden: Haftpflicht/ Unfall 05 31 / 2 02 234
    Schaden: Sach (Hausrat...) 05 31 / 2 02 235
    Schaden: Kraftfahrt 05 31 / 2 02 233

     

  • Anschrift

    Theodor-Heuss-Str. 10

    38122 Braunschweig

    AnfahrtsplanSchaden-Schnell-Service
Welche Schäden deckt die Berufsunfähigkeitsversicherung ab?
  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Schutz vor der finanziellen Notlage, die eintritt, wenn der Versicherte seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.
    Tritt dieser Fall ein, wird dem Versicherten eine monatliche Rente für die Dauer der Berufsunfähigkeit, längstens bis zum vereinbarten Vertragsablauf (z.B. dem Beginn des Rentenalters des Versicherten) gezahlt.
Wie verbreitet ist die Berufsunfähigkeitsversicherung in Deutschland?
  • In Deutschland gibt es rund drei Millionen „reine“ Berufsunfähigkeitsversicherungen. Dazu kommen ca. 13 Millionen Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherungen, die im Rahmen einer Lebensversicherung abgeschlossen wurden.
Wann ist eine Person berufsunfähig?
  • Berufsunfähig ist eine Person, wenn sie infolge von ärztlich nachgewiesener Krankheit, Körperverletzung oder aufgrund von mehr als Alters entsprechendem Kräfteverfall voraussichtlich sechs Monate oder länger ununterbrochen zu mindestens 50 % außerstande sein wird, ihren zuletzt ausgeübten Beruf – so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war –  auszuüben.
Was sind typische Beispiele für eine Berufsunfähigkeit?
  • An der Spitze der Statistik stehen psychische Erkrankungen, Rückenprobleme, Tumore, Herz-und Kreislauferkrankungen.
    Unfälle machen hingegen nur einen geringen Anteil aus.
Wie viele Menschen in Deutschland sind zurzeit berufsunfähig?
  • Zurzeit sind rund zwei Millionen Menschen in Deutschland auf eine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsrente angewiesen.
In welcher Höhe sollte ich mich versichern?
  • Die Analyse und Beurteilung der persönlichen und der finanziellen Situation ist wichtig, um auf diese Frage seriös zu antworten, zum Beispiel:
    • Wie hoch sind die monatlichen Ausgaben?
    • Gibt es neben dem Arbeitseinkommen weitere Einkommen?
    • Wie hoch ist die zu erwartende gesetzliche Rente, wenn ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf nicht mehr ausüben können sollte?
Welche Laufzeiten sind für eine Berufsunfähigkeitsversicherung üblich?
  • Sinnvoll ist es, den gesamten Zeitraum der Berufstätigkeit absichern zu lassen. Aber auch kürzere Laufzeiten sind möglich.
Was möchte die Versicherung bei Abschluss von mir wissen?
  • Neben den üblichen Fragen zur Person werden Sie zu Ihrem Gesundheitszustand und zu Ihrer beruflichen Tätigkeit befragt. Möglicherweise werden auch behandelnde Ärzte um eine Stellungnahme gebeten.
Bin ich noch versichert, wenn ich meine Prämie nicht rechtzeitig bezahlt habe?
  • Die Versicherung weist Sie rechtzeitig schriftlich darauf hin, ab wann Ihr Versicherungsschutz in Gefahr gerät.
Darf eine Versicherung meinen Wunsch nach einer Absicherung ablehnen?
  • Ja, das kann vorkommen, zum Beispiel bei sehr hohen Risiken. Die Versicherung lehnt dann – auch im Interesse der Gemeinschaft der Versicherungsnehmer – den Schutz ab.